Anhängelast

Wie war das nochmal mit der Anhängelast?

Es taucht immer wieder die Frage auf wie schwer darf mein Wohnwagen sein damit ich ihn mit meinem Auto ziehen darf.

Eigentlich eine einfache Frage. Leider liest man aber im weiten Internet teilweise haarsträubende Antworten. Hier will ich versuchen es für alle verständlich zu erklären.

Als erstes muss man wissen was darf mein Auto eigentlich ziehen. Diese Angaben findet man im Fahrzeugschein seines Autos unter O.1. Weiterhin findet man dort unter 13 die zugelassene Stützlast der verbauten Anhängerkupplung.

Als zweites muss man die maximale Stützlast seines Wohnwagens aus dem zugehörigen Fahrzeugschein haben. Dies findet man wie beim Auto unter 13.

Und nun muss man noch wissen, was der Wohnwagen wiegt. Hier gilt nicht die im Fahrzeugschein unter F.1 angegebene zulässige Gesamtmasse in kg sondern die tatsächliche Gesamtmasse.

Beispiel:

Wohnwagen  tatsächliches Gewicht: 2000kg
Wohnwagen Stützlast: (FzS. (13)): 100 kg
Auto Stützlast: (FzS. (13)): 75 kg
Auto technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg (FzS. (O.1)): 1900 kg.

Die zu verwendende Stützlast sollte die niedrigste der beiden Stützlasten betragen. In diesem Beispiel also 75 kg.

Wenn ich nun den Wohnwagen anhänge und die Stützlast 75 kg beträgt muss mein Auto 1925 kg ziehen, da die Stützlast nicht gezogen wird sondern auf die Hinterachse wirkt und es für das Auto so ist als ob die 75 kg im Kofferraum liegen. Somit ist mein Wohnwagen genau um 25 kg zu schwer.

Nachtrag: Die zulässige Gesamtmasse des Wohnwagens darf übrigens nie überschritten werden. Diese zählt nämlich immer und wird auch nicht im angehängten Zustand gemessen.

Verstanden? Wenn nicht, dann einfach hier klicken und Frage stellen. Ich bin bemüht diese Frage zügig zu beantworten und diese Seite hier verständlicher zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.